Kategorien
Neuigkeiten

20.1. | Charles Bukowski – Eine Kühlschranklesung

TERMIN: 20.01.2024 | 20:00 Uhr

Hamburg, 18. Mai 1978. Der Schriftsteller und unfreiwillige Beatnik Charles Bukowski reist zu seiner einzigen Lesung außerhalb Nordamerikas in die Hamburger Markthalle. Menschen kommen und trinken und schreien und lachen. Nur Bukowski bewahrt die Fassung, arbeitet sich an 23 Flaschen Wein ab, liest Storys und Gedichte und beleidigt fast apathisch das Publikum. 16 Jahre später stirbt Bukowski an den Folgen des Lebens. Aber sein Besuch in Hamburg bleibt unvergessen.

Wuppertal, 20. Januar 2024. Weil Schriftsteller Hank Zerbolesch und Staplerfahrer Daniel Tess nach 2014 und 2018 wieder richtig Bock haben, beschlossen die zwei Freunde, die wohl berühmteste Lesung Charles Bukowskis noch einmal nachzubauen. Eine Bühne, ein Kühlschrank, zwei Mirkos. Gelesen werden Kurzgeschichten, Gedichte und Romanfragmente Bukowskis. Und zwar genau dort, wo der »Dirty Old Man« zuhause war: an der Bar.

Den Eintritt bestimmst Du selbst.

Kategorien
Neuigkeiten

PATRICK SALMEN – YOGA GEGEN RECHTS

TERMIN: 09.03.2024 | 20 UHR

Im Rahmen von einem Auswärtsspiel präsentiert Utopiastadt den Autor und Comedian mit neuem Programm im Insel e.V. im ADA (oben).

Was sagt der Künstler?

Herzlich willkommen zu meinem Live-Retreat »Yoga gegen Rechts«. Wie gewohnt gibt es eine solide Mischung aus Stand-Up-Comedy und lustigen Kurzgeschichten. Im Grunde zwei Stunden Superfun! Eigentlich wollte ich Bratsche spielen und gehobene Weltliteratur vortragen, aber ich möchte nicht angeben.

Hier ein willkürlicher Pressetext, den mir die seelenlose künstliche Intelligenz von ChatGPT ausgespuckt hat: »Patrick Salmen seziert urbane Selbstoptimierer im scheinbar widersprüchlichen Konflikt von wirksamer Politisierung und der stillen Sehnsucht nach Eskapismus. (Das klingt klug) »Yoga gegen Rechts« vereint Kurzgeschichten mit trockenem Humor, bissigen Dialogen und messerscharfen Beobachtungen. Mit satirischem Scharfsinn und viel Selbstironie entlarvt Patrick Salmen die pathologischen Züge achtsamkeitsbesessener Stadtneurotiker, denn niemand weiß so gut wie der Dortmunder Comedian, dass einem das Gegenüber oft nur deshalb so schräg vorkommt, weil man gerade in einen Spiegel schaut. (Dieser Satz ergibt eindeutig keinen Sinn!)

Eilen Sie herbei und bringen Sie ihre innere Korkmatte mit. Im Anschluss gibt´s gemeinsame Asanas, psychedelische Atemübungen und melodischen Deep-House.

Küsschen, ihr Patrick Salmen

Tickets: www.wuppertal-live.de